AUSSTELLUNGEN 2018

HERZLICH WILLKOMMEN

Die Galerie Kriens zeigt 2018 sieben Ausstellungen.

 

Öffnungszeiten während der Ausstellungen:

Mittwoch und Samstag 16–18 Uhr

Sonntag 14–18 Uhr

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Der Eintritt ist kostenlos.

BARBARA JÄGGI

12.1.2018 – 4.2.2018

Blech kann Kunst sein! Barbara Jäggi arbeitet mit Metall. Sie schafft Metallobjekte, die den Raum gestalten und ihn in neuer Weise erfahrbar machen. Die Objekte können zu einem vielfältigen Spiel werden, einem Spiel mit Licht, Schatten, Formen und unserer Wahrnehmung. Dies in der Galerie Kriens zu entdecken, ist ein wahres Vergnügen.



THOMAS MUFF

2.3.2018 – 25.3.2018

Thomas Muffs Bilder schaffen eine eigene Bildwirklichkeit. Sie steht meist im Austausch mit unserem alltäglichen Leben und lässt uns mit geschärfter Aufmerksamkeit auch dieses Gewohnte besser sehen. Man kann diese Kunst als Experiment des Sehens bezeichnen, als Arbeit an den malerischen Grundlagen, an Farben, Formen und ihrem Zusammentreffen auf der Bildfläche.


ROCHUS LUSSI

20.4.2018 – 13.5.2018

Holz ist das Material von Rochus Lussi. Aus Holz schafft er seine Kunst. Am Anfang steht die Faszination für eine Form, die er oft in Serien erprobt, in denen sich Schema und Abweichung treffen. Immer wieder geht es Lussi um das Offenlegen einer Schönheit, zurückgebunden an ein Menschenmass. Als Betrachtende im Raum werden wir ein Teil davon.



RUTH LEVAP ZEHNDER

25.5.2018 – 17.6.2018

Streng ordnet Ruth Levap Zehnder ihre Bilder. Doch im Geometrischen ist viel Platz für Emotionen. Sorgsam sind die Farbklänge gegeneinander abgestimmt. Farbe und Form betonen Regel und Geometrie und lösen sie zugleich auf. Diese Malerei wird damit letztlich intensiver Ausdruck der Auseinandersetzung mit unserer Welt.


NORBERT STOCKER

31.8.2018 – 23.9.2018

Die künstlerische Arbeit Norbert Stockers geht aus von den Formen und Strukturen des über viele Jahre gewachsenen Holzes. Die künstlerische Formgebung folgt oft der natürlichen. So entstehen Stelen, Figuren, Reliefs. Sie sind nie Abbild, weder von Menschen oder Dingen, sondern immer Typus und Zeichen, die den Raum in besonderer Weise gestalten und erfahrbar machen>> MEHR



GRUPPENAUSSTELLUNG

19.10.2018 – 11.11.2018

Wie sieht der Zeichner Attila Wittmer das Schappe Kulturquadrat und der Maler Stefan Auf der Maur Orte seiner alltäglichen Umgebung? Und wie geht Sara Gassmann in ihren Malereien und Keramiken um mit Farbe, Form und Material? Antworten auf diese Fragen gibt die neue Ausstellung in der Galerie Kriens. Die Begegnung mit den Werken der drei Kunstschaffenden laden uns ein zu schauen, unsere Sehgewohnheiten zu schärfen und Zeichenhaftes ebenso zu entdecken wie die sinnliche Gegenwart von gestalteten Räumen.

 

Informationen zur Ausstellung


RAPHAEL EGIL

23.11.2018 – 16.12.2018

Raphael Egil malt Bilder aus dem Sehen. Er blickt in eine Landschaft, in einen Innenraum, auf Alltagssituationen, Häuser, auf Himmel und Wolken. Was er sieht, malt er in einer sinnlichen Farbigkeit und im Bestreben, einzelne Elemente und Situationen zu Charakteristischem zu vereinfachen. Die Ausstellung in der Galerie Kriens ist auch für uns eine besondere Einladung zu einer faszinierenden individuellen Reise des Sehens.

 

Zur Ausstellung




AUSSTELLUNGEN 2019

ANNA M. ANNEN

18.1.2019 – 10.2.2019

«Die Luzerner Künstlerin Anna Margrit Annen arbeitet mit verschiedenen Medien und Materialien: Zeichnung, Malerei, Video, Fotografie und Installation. Ihr Schaffen befindet sich in stetem Wandel und ist von  immer wieder neuen Wahrnehmungen geprägt.»    Zsuzsanna Gahse



ROMUALD ETTER

15.3.2019 – 7.4.2019

Romuald Etter verwendet Glas als Bildträger schon seit Jahren, lässt die traditionelle Maltechnik der Hinterglasmalerei aber weit hinter sich. 

Im Geiste postmoderner Bildverfahren erfindet er immer wieder neue Ausdrucksformen: von der Applikation von Deko-Stoffen und dem Einsatz von Siebdruckmotiven 

bis zur Verwendung von speziellen Pigmenten, die alte Vergoldungstechniken in Erinnerung rufen. 

 

Die dem Medium innewohnende Vielschichtigkeit unterstützt den Künstler in seiner Begegnung mit der Welt.


RUTH RIEDER

10.5.2019 – 2.6.2019

Leuchtende Farben und vielfältige Formen kennzeichnen

Ruth Rieders Malereien. Diese Formen bewegen sich zwischen Kristallinem, Rastern aus Linien und Punkten, und Vegetativem, meist getrockneten und gepressten Pflanzen. Bestimmend für diese Bilder ist ihre Offenheit

 

die Raum bietet für eigene Wege des Verständnisses.



GRUPPENAUSSTELLUNG

7.6.2019 – 30.6.2019

daniel häller

Jennifer kuhn

Edward wright


ALOIS HERMANN

30.8.2019 – 22.9.2019